Fahrt nach Colmar und Breisach

Nach einer S-stündigen Fahrt im ganz neuen Reisebus der Firma
Scherer erreichte die knapp 30 Personen starke Gruppe aus Vallendar
ihr Nachtquartier in Colmar, allerdings nur um dort kurz
einzuchecken, bevor der Bus zum großen Parkplatz Lacarre im Norden
der Stadt weiterfuhr. Um 15.30 angekommen, blieb es allen
Teilnehmern überlassen, in den nächsten sechs Stunden die schöne
alte Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Die Auswahl an
Beschäftigungsmöglichkeiten war groß: Rundfahrt im “petit train”,
Bootsfahrt auf der Lauch (die Sonne schien bis zum späten
Nachmittag), Museumsbesuch, auch davon eine reiche Auswahl, vom
Museum Unterlinden mit dem lsenheimer Altar von Matthias
Grünewald bis zum Hansi-Museum zu Ehren von Jean-Jacques Waltz
(1872 – 1951-), dessen Aquarelle und Karikaturen des elsässischen
Dorflebens ihn unter dem liebevollen Beinamen “Oncle Hansi”
berühmt machte; oder ganz einfach ein Bummel durch die
malerischen, mit Fachwerkhäusern gesäumten Straßen von ,,Petite
Venise”””.

Bei der schier unerschöpflichen Anzahl an Restaurants und
Brasseries voller elsässischen Spezialitäten brauchte niemand Hunger
oder Durst zu erleiden. Pünktlich um 21.30 traf man sich wieder am
Bus, um zurück zum B & B Hotel zu fahren.

Am nächsten Morgen ging es zurück auf die deutsche Seite des
Rheins nach Breisach, wo das Schiff “Napoleon” die Gruppe
erwartete. Auf einer mehrstündigen Fahrt durch einen Nebenkanal
des Rheins wurde ein lukullisches 4-Gang Menü serviert, nur durch
kleine Pausen auf dem Sonnendeck unterbrochen.

Die Rückreise nach Vallendar bot eine willkommene Gelegenheit zum
Mittagsschlaf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung